Startseite Multiroom Heimkino Neues Projekte Intergration Kontakt

Heimkino-Service-München

Wir planen Ihr TV Möbel, Multiroom Anlage und Heimkino inkl. einer innovativen Steuerung für alle Geräte

HEOS Multiroom

Mit dem HEOS Multiroom-System hat Denon bereits Mitte 2014 sein kabelloses Musiksystem, bestehend aus verschiedenen Komponenten, für mehrere Räume vorgestellt.

Die HEOS Lautsprecher werden in das vorhandene Heimnetzwerk eingeklinkt und können dann gemeinsam oder unabhängig voneinander Musik wiedergeben, gesteuert werden die Lautsprecher dabei mit einer iOS- oder Android-App mit dem Smartphone. Wir können die Geräte auch in unsere Steuerung integrieren, oder Grundbefehle dank eines extra für uns entwickelten Treibers auf "normale" KNX Schalter legen. Streaming-Dienste, Internetradios und die eigene Musikkollektion können dann wiedergegeben werden.

Sonos Multiroom

Der neue Play:5 ist gerade mal so groß wie ein Schuhkarton, soll aber auch anspruchsvolle Musikhörer zufriedenstellen. Dazu packte Sonos reichlich Technik hinein. Basis ist das bewährte Sonos-Konzept: Die Songs kommen per WLAN oder Netzwerkkabel in die Box, per App auf dem Smartphone oder Tablet wählt der Nutzer die gewünschte Musik. Auch die Sonos Geräte können wir in unsere Steuerung integrieren, oder Grundbefehle auf "normale" KNX Schalter legen, sofern ein Server (Gira, BabTec...) mit vorgesehen ist.

Die Musik kann auf dem Smartphone gespeichert sein, auf Computern und Festplatten im Heimnetzwerk oder aus dem Internet von Radiosendern und Streaming-Diensten wie Spotify, Aupeo und Deezer kommen. Eine größere Auswahl an abspielbaren Streaming-Diensten bietet derzeit wohl kein anderes WLAN-Musiksystem. Die Sonos-App erschließt sich schnell, so dass die Nutzer mit viel Vergnügen und wenig Fummelei durch die Musik stöbern. Lautstärke-Einstellung, Pause und Titelsprung sind auch per Gestensteuerung direkt am Lautsprecher möglich – einfach die drei Schaltflächen auf der Box antippen oder mit der Hand darüber wischen. Mit sechs eingebauten WLAN-Antennen will Sonos sicherstellen, dass die Box stets guten Empfang hat. Aus diesem Grund ist die Frontseite auch nicht mit einem Metallgitter, sondern mit einem Kunststoffgitter abgedeckt. Das lässt die Funkwellen besser passieren. Laut Hersteller sorgen 60.000 Löcher dafür, dass auch die Schallwellen ungehindert passieren können.